Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 29. September 2016

Pablita aus Jersey


Na habt Ihr schon alle die Neuigkeiten auf der Farbenmix-Seite gesehen? Nelli alias Bienvenido Colorido hat mal wieder fleißig gewerkelt, entstanden sind drei wunderschöne Jacken, somit ist fast die ganze Familie abgedeckt, denn mit Pablita, Pablo und Paula kommen tolle neue Schnitte, die sicherlich Eure Schnittmuster bereichern werden. Wie so oft bei Nelli habt ihr viele Variationsmöglichkeiten und so sieht Eure Jacke immer wieder anders aus.

Für unsere erste Pablita habe ich mich für Jersey entschieden, denn der September bescherte uns ja so wahnsinnig schöne Tage, dass man auf keinen Fall morgens mehr über dem Trägertop brauchte, als eine dünne Jerseyjacke, die dann ganz schnell (spätestens ab 10:00 Uhr) in der Schultasche verschwindet ohne unnötig schwer zu sein.

Was ich ganz toll finde, sind die verschiedenen Kragenvarianten, die der Schnitt bietet. Entschieden habe ich mich für die geraffte Version, mag ich und das Fräulein auch, obwohl ich eigentlich gestehe, dass ich der totale Kapuzenfan bin, aber diesen hier finde ich mal so richtig schick. Und seien wir mal ehrlich, Kapuzenjacken unter Winterjacken z.B. sind irgendwie auch nicht toll. Ich bin also froh, dass wir uns für die Kragenvariante entschieden habe, denn so eine Jacke haben wir tatsächlich noch nicht im Schrank.

Vernäht habe ich dieses Mal ein Lillestoff-Schätzen, welches ich bei der lieben Maice, alias Scharly Klamotte gekauft habe. Maice, falls Du noch mitliest, ich freu mich immer noch über diesen riesigen Stapel Stoffe, auch wenn ich traurig bin, dass DU nicht mehr nähst und bloggst. Aber jede Sache hat seine Zeit und manchmal ist es halt Zeit für Neues.

Dazu gab es noch ein Tulleband von Tullebunt & Lillesno, den Schnitt bekommt ihr natürlich auch bei Farbenmix. Wir lieben diese Bänder, ich weiß gar nicht, wie viele wir im Schrank haben, aber es sind Unmengen. Warum? Die sitzen einfach ... da wackelt nichts, da rutscht nichts und sie halten die Mähne gut zurück.





























Na? Habt ihr Lust auf Jacken bekommen? Unsere beiden Exemplare werden auf jeden Fall super gerne getragen und waren schon sehr oft im Einsatz, die zweite Jacke zeige ich Euch spätestens nächste Woche.

Bis dahin wünsche ich Euch schon mal ein wunderschönes laaaaanges Wochenende.
Wir freuen uns auf jeden Fall schon auf einen zusätzlichen Tag Familienzeit, denn die letzten Wochen zerren hier ziemlich an den Nerven.

Emilia & Sandy

Schnitt: Pablita von Farbenmix
Tulleband von Farbenmix



Dienstag, 27. September 2016

ACHT ...

Ich finde es immer wieder unglaublich, wie schnell die Zeit rennt, wenn man Kinder hat. Am Freitag wurde unsere große Kleine schon acht Jahre. Wenn ich könnte, würde ich die Zeit noch einmal zurückdrehen, um jeden Moment mit ihr noch viel intensiver zu nutzen, aber leider geht das nicht und so bleibt mir einfach nur, mich daran zu freuen, wie toll sie sich entwickelt.


Dieses Jahr war die Zahl der Geburtstagsgäste recht überschaubar, nur die allerliebsten Freundinnen wollte sie einladen und schnell war klar, das wir eine Übernachtungsparty machen.

"Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus" ... Endlich verstehe ich auch dieses Sprichwort ... lach, also die Schatten unter meinen Augen sind die Tage um einiges gewachsen. Denn was man verspricht, muss man schließlich auch halten, aber immer der Reihe nach, die Idee für die Einladungskarten habe ich auf Printerest gefunden. Kleine Schlafsäcke, in der die Einladungskarten "schlummern". Dafür habe ich die allerletzten Reste dieses zwergenschönen Schätzchens verbraucht. Die Mädels waren spätestens beim Überreichen der Einladungskarten total aufgeregt und fanden die kleinen Schlafsäcke (die Kopfteile sind übrigens gefüllt, man kann es auf den Fotos gar nicht so gut erkennen) so süß, weil auch kleine Puppen darin platz haben.



Am Abend vor dem Geburtstag musste natürlich noch der Kuchen für die Schule her und weil ich mal was anderes ausprobieren wollte, habe ich mich mal wieder durchs Web inspirieren lassen und Regenbogenmuffins gebacken ... wer uns auf Instagram folgt, weiß bereits, dass ich das wohl nie wieder in der Menge machen werde, was ein Aufwand, die einzelnen Farben in diese Miniförmchen zu bekommen, dagegen war das dekorieren ein Kinderspiel. Und jaaaa, da unter befindet sich noch eine Lage, insgesamt habe ich 40 Stück gebacken.


Ja und der Grund für die Schatten unter meinen Augen waren definitiv diese Kissen ... ich hab mich zeitlich mal wieder komplett verplant und wollte dann schon wieder umschwenken und doch Geburtstagstüten kaufen, bis Emilia sagte: "Mama, versprochen ist versprochen ..." Ja, das stimmt, das ist mein Spruch, bei uns wird gehalten, was man verspricht und schon seit Tagen hatten wir geplant, diese Kissen zu nähen. Also habe ich bis spät nachts zugeschnitten, gestickt, verziert und dann mit Hilfe meiner Süße die Kissen gestopft und tadaaaa 3 Stunden vor Partybeginn waren sie fertig. Jedes gleich und doch ganz anders. Die Mädels waren restlos begeistert und haben sich riesig gefreut, denn so haben sie eine Erinnerung an diese Feier, die sie hoffentlich über Jahre begleitet. Also Grundschnitt diente mir hier übrigens das Freebook "Patch mit Liebe" von Farbenmix, welches ich noch einmal um einiges verkleinert habe. Die Kissen haben nur eine Größe von 30 x 45 cm und passen somit in jeden Rucksack.








Um 17:00 Uhr ging es dann los und nach dem Geschenke auspacken wurde fleißig gewerkelt, denn wir haben Flöße gebastelt. Mein Papa hat die Holzstäbe schon auf eine Länge geschnitten, so dass die Mädels sie nur noch mit Wollfäden aneinanderbinden mussten.



Auf der kleinen Nachtwanderung nach dem Abendessen wurden sie dann zu Wasser gelassen und leuchteten so schön auf dem Wasser.





Ja und dann gab es noch "Bibi und Tina - Mädchen gegen Jungs" mit Popcorn, Zuckerwatte und jede Menge Naschkram. Die Mädels waren danach so knülle, dass wirklich schnell alle in ihre neuen Kissen gesunken sind und tatsächlich bis 07:15 Uhr geschlafen haben.

Und das war es auch schon für heute, aber versprochen, am Donnerstag habe ich noch etwas Neues für Euch, bis dahin

liebste Grüße

Emilia & Sandy

Schnittmuster: Einladungskarten - Idee via Printerest
Kissen - Patch mit Liebe via Farbenmix (verkleinert auf 30 x 45 cm)




Mittwoch, 21. September 2016

Kreativbloggerwichteln - was habe ich verschenkt

Jedes Mal aufs Neue ist es total aufregend, beim Kreativ-Bloggerwichteln bei LunaJu teilzunehmen. 

Nachdem ich letztes Jahr nicht dabei war, wollte ich es dieses Jahr unbedingt und war mir eigentlich ziemlich sicher, egal welchen Wichtel ich bekomme, ich werde eine Tasche nähen, auch der Schnitt stand schon fest: Eine Milow sollte es werden, denn ich habe sie dieses Jahr schon zwei Mal verschenkt und mir selber auch eine genäht, da konnte nichts schief gehen. Haha ... soweit zu meinen Plänen, dann bekam ich meinen Wichtel und ... Naja, eine Milow für eine Mama mit VIER Kindern? Ähmmm wie viele Milows soll sie mitnehmen, damit sie alles unterbekommt, was man so mit vier süßen Mäusen unterwegs braucht? Also habe ich gegrübelt und überlegt, verworfen und ... Ja, Ihr kennt das Spiel oder?

 Ich wollte unbedingt etwas finden, was NUR für SIE ist. Irgendwann kam dann aber doch noch die Erleuchtung, sie liest gern, also habe ich mich auf die Suche nach einem Lesekissen gemacht, den Leseknochen wollte ich aber nicht nähen, aber im Blog von "Was eigenes" wurde ich schließlich fündig. Ein Herz-Lesekissen sollte es werden, gesagt getan.

Dann stand in ihrem Wichtelfragebogen, womit ich ihr eine Freude machen könnte, WOLLE ... Baumwolle für Schneckenbänder nach Waldorf... Huiiii ich sage Euch, also reine Baumwolle zu finden war gar nicht so einfach, nachdem ich die mir bekannten Geschäfte hier durch hatte, musste ich glatt in meiner eigenen Wollkiste wühlen. Denn ohne Zusatz von irgendwelchen Polytierchen habe ich einfach nichts passendes gefunden.

Und da mein Wichtelchen, die liebe Tanja von "Künstlerkinder" weder Chips noch Schokolade und auch keine Düfte mag, wurde es dann noch einmal kniffelig, aber da wir unseren Honig von einem Imker aus der Region beziehen, gab es noch ein Glas feinsten Raps-Honig, ein Notizbuch, ein Webetiketten und ein paar Bügelbilder.


 Ach und jetzt hätte ich es fast vergessen, für die Künstlerkinder war natürlich auch etwas dabei: Ein TicTacToe - to go. Eine super Idee wie ich finde, das Spiel passt in jede Handtasche und ist dank der tollen ITH-Datei von Etsy auch schnell gestickt. Ich hoffe sehr, dass Tanja ganz viel Freude mit ihren Wichtelgeschenken hat.



 Mir hat es wieder einmal wahnsinnig viel Spaß gemacht und auch wenn man sich wochenlang den Kopf zerbricht, am Ende wird man ja doch immer so schön belohnt, dass ich ganz sicher auch im nächsten Jahr wieder dabei sein werde.

Was in meinem Paket war, könnt ihr übrigens in meinem letzten Post nachlesen.

Ganz liebe Grüße

Sandy